Agon Newsletter 03 / 2015.

Zurück

Blickpunkt CHANGE – Die Erfolge beispielhaft beleuchtet

Seit über einem Jahr arbeiten wir von Agon Solutions und die Kollegen von der S&N AG im Rahmen der S&N Invent intensiv und erfolgreich zusammen. Wir hatten bereits darüber berichtet, dass wir diese gemeinschaftliche Arbeit professionell in Form eines Change-Projekts organisieren. In vielen Kernbereichen ist das Zusammenwachsen schon weit fortgeschritten. An dieser Stelle möchten wir eine beispielhafte Initiative unserer konstruktiven Kooperation aufgreifen: die gemeinsame Nutzung eines Customer Relationship Management (CRM) Systems.

Der Vertrieb steht in direkter Verbindung und Beziehung zu unseren Kunden. Daher lag eine Priorität zu Beginn des Change-Projektes in der Festlegung der vertrieblichen Organisation und ihrer Prozesse. Es war naheliegend, im weiteren Schritt den IT-technischen Unterbau zu festigen, indem wir die vertriebsrelevanten Systeme, die jeweils in den einzelnen Unternehmen genutzt wurden, synchronisierten: das StaffIT Pro (SIP), mit dem wir auch unser gemeinsames Resourcenmanagement betreiben, und das Microsoft Dynamics (CRM).

Aufgrund der Komplexität der beteiligten Systeme haben wir eine mehrstufige Vorgehensweise gewählt. Zunächst erfolgte eine initiale Migration der SIP-Daten in das CRM. Da in beiden Systemen teilweise identische Kontaktdaten vorhanden waren, schloss sich eine Konsolidierung der Daten via Dublettenprüfung an, begleitet von strukturellen Bereinigungen. Mit der folgenden Aktivierung des SIP-CRM-Synchronisierungsservices wurden die Daten beider Systeme im ersten Synchronisierungslauf über ihre IDs miteinander verlinkt. Somit konnte die OnDemand-Synchronisation über den „Sync-Button" optimiert arbeiten. Jede Stufe durchlief eine Überprüfung anhand von Tests, bevor die nächste Stufe aktiviert wurde.

In der vertrieblichen Zusammenarbeit, beim Resourcing und bei Marketing-Aktionen gewährleistet dieses Synchronisierungsverfahren systemübergreifend konsistente und homogene Datenbestände. Der automatisierte Abgleich der Datenbestände zwischen den beiden Systemen SIP und CRM schafft damit auch Klarheit in den Prozessen. Der nächste Schritt zur Optimierung unserer Prozesse im Rahmen von „Change" wurde somit erfolgreich umgesetzt.

Diese Initiative war geprägt durch die erfolgreiche Teamarbeit von Mitarbeitern aller beteiligten Unternehmen. Gemeinsam wurden die Anforderungen definiert. Die Agonauten, die SIP fachlich und technisch bestens kennen, haben dafür gesorgt, dass das Datamapping, die Anforderungen und die Prozesse von der Entwicklungsseite verstanden und korrekt umgesetzt wurden. Mitarbeiter der S&N AG beschrieben die Fachlichkeiten des CRM und haben die fachlichen und technischen Anforderungen in der Umsetzung zusammengeführt. Selbstverständlich haben alle Projektbeteiligten auf Basis der zusammengetragenen Testfälle fleißig getestet, so dass alle am Ende zufrieden auf das Ergebnis des mehrstufigen Migrations- und Rollout-Plans blicken konnten.

Auch wenn die vergangenen Monate den Blick konzentriert auf die oben beschriebene Initiative und den Launch der neuen Webseite gerichtet haben, so waren wir doch in weiteren Bereichen zusätzlich aktiv. Der Aufbau einer gemeinsamen Arbeitsplattform mit Microsoft SharePoint steht dabei genauso auf unserer Arbeitsagenda wie die Prüfung zur gemeinsamen Nutzung eines Projektverwaltungssystems. Auch die internen Arbeitskreise, beispielsweise zum Architekturaudit oder zur Source-Code Review Factory seien erwähnt. Hier fokussieren wir uns gemeinsam auf die Ausrichtung unserer Beratungsprodukte auf die Bedürfnisse unserer Kunden und auf die Anforderungen des Marktes. Sie sehen... optimierter Vertrieb, gebündelte Leistungen und Synergien, ausgerichtete Prozesse und Spaß im Team ... alle diese Ergebnisse münden letztendlich in unsere erfolgreiche Arbeit mit unseren Kunden und für unsere Kunden.

Elcin Rössler-Cokbuda, Principal Consultant der Agon Solutions