Agon Newsletter 01 / 2015.

Zurück

Vertrieblicher Erfolg und eine Portion „Change“

Die partnerschaftliche Zusammenarbeit der Agon Solutions und der S&N AG nimmt konkrete Formen an. „In einem konstruktiven Prozess haben wir unsere Leistungen konsolidiert und unser gemeinsames Leistungsportfolio definiert. Die Vertriebszuständigkeiten dafür sind mittlerweile festgelegt und wir haben auch schon die ersten gemeinsamen Prozesse beschrieben. Man kann wirklich sagen: der Change-Prozess ist in vollem Gange und trägt schon positive Früchte.", so Udo Peters, Geschäftsführer der Agon Solutions und im Unternehmensverbund. Agon Solutions und die S&N AG wollen miteinander für den Kunden stärker sein. Der gemeinsame vertriebliche Erfolg bei Thomas Cook AG zum Thema Application Lifecycle Services ist ein Beispiel dafür, dass wir hier auf einem sehr guten Weg sind. Unser Angebot von Application Lifecycle Services bildet ein Gesamtpaket aus aufeinander abgestimmten Einzelbausteinen, die jedoch auch nach Bedarf flexibel kombinierbar sind. Unser Kunde Thomas Cook hat sich bei der Suche nach einem Partner für den Betrieb einer Reise-Vertriebssoftware außerhalb der Thomas Cook AG Kern-Arbeitszeiten, für die Bausteine „Service" und „Betriebsunterstützung" entschieden.

Die Pilotphase von sechs Monaten begann mit der Vorbereitung und Planung der Übergabe (Transition Plan). Dies beinhaltete die Vervollständigung der Wartungsvoraussetzungen, die Abstimmung der SLAs, die Vereinbarung zum Reporting und den QS-Plan. Die Erstellung der Wartungsdokumentation, die Erprobung der Wartungsprozesse sowie die Überprüfung des Mengengerüsts fanden anschließend statt. Die Mobilisierung der gemeinsamen Support Teams erfolgt dann durch die enge Zusammenarbeit direkt vor Ort beim Kunden während der gegenwärtigen Shadow Phase.

Unser professionelles Serviceangebot in Kombination mit erweiterten Dienstleistungen und der Fähigkeit, bedarfsmäßig auch Entwicklung anzubieten, hat Thomas Cook überzeugt, das Vertrauen in uns zu setzen und diese Erfolgsstory zu starten. „Wir sind heute als mittelständische und in besonderer Weise kundenorientierte Unternehmensgruppe mit mehr als 220 fest angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hervorragend aufgestellt. Den Kern unseres überzeugenden Leistungsportfolios bilden unsere breit angelegte Beratungskompetenz, effiziente und proaktive Managed Services, langjährige und anerkannte Erfahrungen in der methodischen Softwareentwicklung auf Basis aktueller Technologien und die investitionsschonende Vernetzung von Mainframe- und Web-Anwendungen. Umfangreiche SAP-Expertise sowie professionelles Anforderungs-, Projekt- und Qualitätsmanagement ergänzen unser Leistungsangebot." so Josef Tillmann, Vorstand der S&N AG.

Doch unser Bestreben, gemeinsam leistungsfähiger zu werden orientiert sich nicht nur nach außen zum Kunden. Wir richten unseren Blick auch nach innen. In vielen Bereichen, wie beispielsweise der ITK, HR und Vertrieb konnten wir bereits 2014 Synergien erreichen. Basierend auf diesen guten Erfahrungen der letzten Monate haben wir beschlossen, die gemeinschaftliche Arbeit in ausgewählten Bereichen zu regeln und zu optimieren - natürlich gemäß unserem hohen Qualitätsanspruch professionell organisiert in Form eines Change-Projekts. Synergien haben durchaus Auswirkungen auf jeden Einzelnen, weshalb im Rahmen des Change-Projekts alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter frühzeitig einbezogen und stets aktuell informiert werden.

Ein erstes und wichtiges Teilprojekt in diesem Zusammenhang war die Neuausrichtung des Bereichs Resourcing. Das erfolgreiche Resourcing der Agon Solutions mit seinen definierten Prozessen und der personellen Besetzung wurde in das S&N Invent Resourcing überführt und unterstützt nun den gemeinsamen Vertrieb der Unternehmensgruppe. In diesen übergreifenden Resourcing Prozess beziehen wir seitdem also auch die Ressourcen und den Bedarf der S&N AG ein, so dass unsere Kunden von einem größeren Ressourcenpool und einem breiteren Skillset profitieren können.

Auch das Strategische Marketing haben wir mittlerweile auf der Ebene der S&N Invent etabliert und personell besetzt. Hier wird für einen homogenen Marktauftritt gesorgt und das gemeinsame optimierte Leistungsportfolio fokussiert. Die Konzeption eines neuen Corporate Design der Unternehmensgruppe gehört ebenfalls zu den anstehenden  Aufgaben. Denn auch wenn die einzelnen Gruppengesellschaften ihre Eigenständigkeit und Marke behalten, wird sich die Unternehmensgruppe mit einem übergreifenden, integrierten Leistungsportfolio und einem eigenständigen Erscheinungsbild als S&N Invent am Markt präsentieren.

Die Querschnittsfunktion Personalmanagement wird ebenfalls kurzfristig in die Zuständigkeit der S&N Invent folgen. Allerdings nutzen wir bereits Synergien im Personalwesen in Form von gemeinsamen Schulungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im nächsten Schritt planen wir das Mitarbeitergewinnungskonzept gemeinsam zu optimieren.

Wir betrachten unsere Mitarbeiter im Change-Projekt als Stakeholder, die wir frühzeitig einbinden – und setzen dabei die gleichen hohen Maßstäbe an wie bei Kundenprojekten. Deshalb haben wir eine prozesshafte Vorgehensweise festgelegt und Teilprojekte für jeden relevanten Prozess gebildet. In gemeinsamen Workshops bearbeiten wir die Anforderungen, die die Partnerschaft mit sich bringt und definieren gemeinsam entsprechende effiziente Prozesse. Das Teilprojekt Organisation gewährleistet dann die konsequente Dokumentation in einem Prozesshandbuch. Auf die Frage, was ihm denn in der Zusammenarbeit von Agon Solutions und S&N AG besonders gefalle, meint ein Kollege: „Die Ideen, die man äußert, werden tatkräftig und kurzfristig angepackt. Das macht Spaß." Spaß an der gemeinsamen Arbeit, ein breiteres Set an Ressourcen und Know-how, effiziente Querschnittsfunktionen und ein ausgedehntes Leistungsangebot End-to-End ... die Ergebnisse unseres „Change" wirken alle im Sinne unserer Kunden. Denn ein Leitgedanke bleibt für uns bei jedem „Change" unveränderlich: die Kundenorientierung.