Agon Solutions zeigt große Laufleistung beim Hamburger MOPO- Lauf 2011

Eschborn, 07.09.2011

Am 17. August fand im Hamburger Stadtpark der 5. MOPO Team-Staffellauf statt. Unter dem Motto "Gemeinsam ein Ziel erreichen" stand neben allem sportlichen Ehrgeiz vor allem der Teamgedanke und der Spaß im Vordergrund. Fünf Läufer einer Staffel nehmen nacheinander eine 5-km-Runde in Angriff. Besagter Spaß am MoPo-Lauf sorgt für jährlich steigende Teilnehmerzahlen und hat dieses Jahr dazu geführt, dass der Veranstalter nach 1000 Team-Anmeldungen "ausverkauft" melden musste. Damit wären potentiell immerhin 5000 Läufer auf den Wegen im Stadtpark unterwegs gewesen.

Das beste Frauenteam brauchte 2011 für die 5x5km eine Zeit von 1:46:56. Die übrigen Teams liefen Zeiten zwischen 1:24:12 und 2:56:13. Wobei sich das Spektrum zwischen Profis und Gelegenheitsläufern bewegte.

Dreimal hat die Agon Solutions schon am MOPO-Lauf teilgenommen und bereits zum zweiten Mal ging man gleich mit 2 Staffeln an den Start. Das Dreamteam der Staffel 1 „Agon fliegende Hax'n" bestand aus den Läufern: Heinrich Asmussen, Josefine Hobmeier, Reinmund Hobmeier, Christian Wagner und  Jörg Schmidt. Mit einer Zeit von 1:48:10 haben „die Hax´n" einen äußerst beachtlichen 51. Platz erreicht.

Staffel 2, die „Agon's Performer", traten in der Besetzung Marcus Kasner, Gerald Schmidt, Martin Kämmerer, Gernot Keller und Geschäftsführer Udo Peters als deren Schlussläufer an. Ihr selbst gestecktes Ziel lag bei einer Endzeit unter 2 Stunden, was mit der Gesamtlaufzeit von 1:57:57 eindrucksvoll erreicht wurde. In der Gesamtwertung reihten sie sich damit immerhin auf Platz 162 unter mehr als 960 gewerteten Staffeln ein.

Das Wetter war ideal und auch für Unterstützung war gesorgt. Die Agon hatte zum Sommerfest geladen und das Firmenzelt lag strategisch so günstig, dass die Läufer sowohl zu Beginn ihrer Runde als auch kurz vor dem Zieleinlauf durch die Fans kräftig angefeuert werden konnten. So ganz nebenbei war dadurch auch die optimale Versorgung der Athleten - nach neuesten Erkenntnissen der Sportmedizin -  gewährleistet. Die verbrauchte Energie und die verloren gegangenen Elektrolyte wurden standesgemäß mit gekühlten Getränken und Sportlernahrung vom Grill wieder aufgefüllt.

Geschäftsführer Udo Peters meinte im Anschluss: „Wir mögen dieses familiäre Teamevent sehr. Organisation und Umfeld sind immer ausgezeichnet und bei unseren Läufern spürte man eine enorme Motivation und ausgelassene Freude über das gemeinsam Erreichte. Auf jeden Fall sind wir im nächsten Jahr wieder dabei."
Dann vielleicht sogar mit 3 Staffeln?

Fragen Sie unseren Experten

Nicole Heyne
Marketing/Vertrieb
vertrieb@agon-solutions.de