Agon Solutions lässt Softwarearchitekten nach iSAQB zertifizieren.

Eschborn, 30.05.2011

Um eine einheitliche klare Methodik bei der Entwicklung von Lösungsstrategien und der Implementierung und Bewertung von Softwarearchitekturen zu gewährleisten, lässt die Agon Solutions ihre Architekten nach dem Curriculum des international Software Architecture Quality Board (iSAQB  -  www.isaqb.org) schulen und als „Certified Professional for Software Architecture" (CPSA) zertifizieren. Dem Kunden kann Agon Solutions somit eine vergleichbare und übertragbare Methodik zum Architekturentwurf anbieten, die die Kommunikation mit anderen Architekten erleichtert und die gleichzeitig prüfbare Kriterien für einen angemessenen Architekturentwurf bereitstellt.

iSAQB ist ein Verein, in dem sich namhafte Softwarearchitekten aus Wirtschaft und Lehre zusammengeschlossen haben, um für die Ausbildung von Softwarearchitekten einen Standard zu definieren.

Als prominenteste Mitglieder seien hier Dr. Peter Hruschka und Dr. Gernot Starke genannt, die durch zahlreiche Publikationen und Vorträge zum Thema Softwarearchitektur, Vorgehensweise und Anforderungsmanagement bekannt geworden sind.

Zurzeit ist die weltweit anerkannte Zertifizierung zum „CPSA – Foundation Level" möglich. Diese Zertifizierung gibt es bereits seit 2003, der aktuelle Lehrplan hat seit 2009 seine Gültigkeit Zur Erlangung des Zertifikats müssen sich die Anwärter bei einer vom iSAQB anerkannten Ausbildungsstätte gemäß dessen Curriculum ausbilden lassen, um letztendlich die Prüfung zur Zertifizierung abzulegen.





Inhalte des vorbereitenden Seminars und der Prüfung sind die Aufgaben eines Softwarearchitekten, Erfassung von funktionellen Anforderungen, Qualitätszielen und Rahmenbedingungen, Darstellung von Architektursichten - z.B. durch „4+1 Views " mittels UML nach RUP - , angemessene und verständliche Dokumentation von Softwarearchitekturen und Architekturentscheidungen, Muster im Allgemeinen,  Architektur- und Entwurfsmuster im speziellen, querschnittliche Themen – insbesondere die Aspektorientierte Programmierung -sowie Bewertung von Architekturen mittels ATAM, einer szenariobasierten Methodik, die durch das Carnegie Mellon Software Engineering Institute entwickelt wurde, und an die sich auch das Agon Vorgehen zur Auditierung von Softwarearchitekturen anlehnt.

Ferner werden Standardwerke der Literatur zum Thema Pattern, Architektur-Frameworks wie TOGAF und das Dokumentations-Template von arc42 sowie Kriterien zur Auswahl und zum Einsatz von Tools vorgestellt. Agon Solutions verwendet ein analoges Template in den eigenen Projekten.

Die Inhalte des Seminars werden dabei durch praktische Gruppenübungen vertieft. Diese sind nicht durch spezielle Technologien geprägt und können daher von Teilnehmern mit unterschiedlichem technologischem Hintergrund (z.B. JEE, .NET oder embedded  Systems) gleichsam ausgeführt werden.

Der Lehrplan vermittelt  kein Wissen für den Elfenbeinturm sondern vielmehr fundiert und praxisnah essentielle Kenntnisse und Wissen zum Entwurf und der Implementierung von State-of-the-Art-Softwarearchitekturen. Die Inhalte sollten eigentlich jedem Softwarearchitekten, technischem Projektleiter und Chefdesigner  bewusst und geläufig sein, erhalten aber durch die ganzheitliche methodische Betrachtung eine größere Tiefe und bessere Geläufigkeit in der praktischen Anwendung im Projekteinsatz. Lösungsstrategien und Architekturentscheidungen können besser dokumentiert und dadurch auch besser an Auftraggeber, Projektteam und die weiteren Stakeholder vermittelt werden.

Daraus resultiert eine effektivere Umsetzung der entworfenen Architekturen und der Kunde erhält Ergebnisse, die neben der Umsetzung der rein funktionalen Anforderungen auch hinsichtlich der Erreichung von Qualitätszielen und aussagekräftiger zielgruppenorientierter Dokumentation überzeugen.

Weitere Informationen und Beratung zu diesem Thema erhalten Sie von unseren Experten. Senden Sie uns einfach Ihre Fragen an: it-consulting@agon-solutions.de

Fragen Sie unseren Experten

Nicole Heyne
Marketing/Vertrieb
vertrieb@agon-solutions.de